Freitag, 8. Juli 2016

Wer ist diese Prosa und was antwortet sie auf 11 Fragen von Krimiautorin Vera Reinhard?

Es ist mal wieder soweit - ich wollte was arbeiten und prokrastiniere fleißig vor mich hin, diesmal aber wenigstens angenehm. Die liebe Vera Reinhard, ihres Zeichens Kollegin und überaus angenehme Gesellschaft für spannende Gespräche und Abende, hat mir Fragen geschickt. Der Hintergrund ist das Bekanntmachen von Blogs und deren Inhabern, was ich eigentlich ganz schön finde. Das ganze nennt sich "Liebster Award" und ich mache für euch einfach mal mit. Challenge accepted, Vera!
Die Finger jucken und die Tastatur glüht, auf geht's!



1. Was ist dein Lebensmotto und welche Bedeutung hat es für dich?

Niemals deine Seele für ein Buch oder einen Menschen verkaufen!

Nun ja - es bedeutet mir viel, da ich viel zu lang nicht glücklich damit war, es immer allen recht machen zu wollen und doch nie akzeptiert zu werden. Seit einiger Zeit habe ich das aufgegeben. Da ich Autorin bin, gilt das auch für meine berufliche Seite. Ich würde nie ein Buch so sehr von meiner Ursprungsidee entfremden, dass ich es nur um den Erfolg Willen veröffentliche. Lieber schreibe ich ein Konzeptbuch, das mir dann am A**** vorbei geht, wenn es floppt.


2. Auf welche drei Dinge würdest du um nichts in der Welt verzichten wollen?

Was? Nur drei? Och menno ... Ich klammere mal Selbstverständlichkeiten wie meinen Nachwuchs und Kaffee aus, also bleiben noch:

*zensiert
Musik
Schreiben


3. Wie startest du in den Tag?

Kind. Kaffee. Mehr Kaffee. Twitter. Reihenfolge variabel.


4. Welche Eigenschaft an dir magst du am meisten?

Was? Nächste Frage, bitte ... Na gut, wenn es denn sein muss ... Ich bin nicht nachtragend, wenn Dinge geklärt sind. Außerdem bin ich harmoniesüchtig. Meine äußerst kreative Wortfindungsstörung, die andauernd Neologismen schafft.



5. Welche Person würdest du gerne für einen Blogbeitrag interviewen, wenn du EGAL wen wählen könntest und warum?

Oh oh, ich habe es befürchtet, ich kann mich nicht entscheiden. Das Warum ist aber bei allen gleich - für mich haben sie eine nicht greifbare Aura, etwas Außergewöhnliches an sich und oder einen interessanten, beruflichen Werdegang. Wertfrei. Ich glaube, interviewen trifft es auch nicht so ganz, ich führe gerne einfach Gespräche über dies und das und schreibe danach darüber. Fragen zu stellen, ist manchmal der falsche Weg, jemanden kennenzulernen.

Ein paar Personen, die ich interessant für sowas finde, sind Pierre Girard, Barbara Schöneberger, Diana Galbaldon, Lukas Hermsmeier, Felicitas von Lovenberg, Adrian Stone, Bernhard Hennen und ein mir bekannter, junger und überaus begabter Jazzgitarrist, zu dem ich leider den Kontakt verloren habe.


6. Wie wichtig ist dir das Aussehen deines Blogs?

Medium. Ich möchte mich natürlich mit der Aufmachung identifizieren, aber ich bin kein Medienprofi. Hauptsache alle finden sich zurecht.


7.  Was muntert dich auf, wenn du down bist?

Ich bin nie down! Wer erzählt denn sowas? *heulend ab ...
Musik, tanzen gehen, mein Kind, gute Gespräche.


8.  Was ist dein Lieblingsessen (und verrätst du das Rezept)?

Da gibt es leider zu viel. Vielleicht schreibe ich mal ein Kochbuch für Autoren: "Halbwegs gesunde und hedonistische Ernährung, für am PC hockende Kreativheinis" Deal?


9. Gibt es etwas, das du absolut verabscheust und wenn ja, was?

Einiges. Ganz weit vorne dabei sind hausgemachte Dummheit, auch im politischen Sinne und Menschen, die anderen absichtlich und massiv schaden.


10.  Planst du deine Blogbeiträge im voraus oder schreibst du nach Lust und Laune?

Beides. Kommt aufs Thema an. 


11. Was ist dein aktuelles Herzensprojekt?

Eines meiner Bücher veröffentlichen, in welchem ich viele Tabuthemen anspreche. Ich hoffe, dass meine Leser zahlreich sind, lachen, gespannt sind, sich fremdschämen, bestürzt reagieren, sich Gedanken über das Leben machen und sich an meinem Kopfkino erfreuen. FSK, natürlich.


So. Das war es von meiner Seite, liebe Vera. Ich hoffe, ich bin euch nun ein Stückchen bekannter? Weil ich natürlich auch andere Blogger bekannter machen möchte, nominiere ich mal ganz frech:

Jasmin Zipperling jasmin-zipperling.de
Sven Hensel svenhensel.de
Inga Berg ingabe.blogspot.com 
Christian Milkus christian-milkus.de  

Hier meine Fragen:

1. Du bloggst, weil... ?
2. Über welches Thema möchtest du mal von Herzen schreiben oder bloggen?
3. Brauchst du ein ganz spezielles Setting, um schreiben zu können und wenn ja, welches?
4. Mit welchem Autor würdest du gerne mal privat was unternehmen?
5. Was inspiriert dich?
6. Fühlst du dich eher in der echten Welt oder in der Buchstabenwelt zuhause?
7. Über welchen Text/ Tweet hast du als letztes gelacht?
8. Wie oft denkst du am Tag ans Schreiben?
9. Wie sortierst du deinen Kopf am besten, wenn er mal zu voll ist?
10. Welche Frage würdest du in einem Interview gerne mal beantworten? (Und die Antwort darauf bitte)
11. Wo willst du dich in zehn Jahren sehen?

REGELN

  1. Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
  2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, gestellt hat.
  3. Nominiere 2 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
  4. 
Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.
  6. Das Beitragsbild kannst du optional in deinen Beitrag einfügen.
  7. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster-Award-Blog-Artikel.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen