Sonntag, 12. März 2017

Es wird einmal, nach langer langer Zeit... Lucs Buch erscheint im September 2017!

Vor sechs Jahren fing ich an zu schreiben, jetzt ist es soweit. Der erste Teil der Tagebücher von Luc erscheint im Herbst diesen Jahres!

Noch weiß ich gar nicht so recht, wie es mir damit gehen soll. Viele Menschen haben mir auf dem Weg zu diesem Buch geholfen, mich inspiriert und bestätigt, dass wir über viele Tabuthemen reden müssen. Männer und Depressionen, Selbstfindung, Fehlentscheidungen, Der emotionale Umgang mit uns und anderen, den Respekt gegenüber unserem Körper.

Für alle, die erst jetzt einsteigen: 

Worüber habe ich geschrieben?

Das Buch (dessen Titel noch ein bisschen geheimgehalten wird ;) ), handelt von Lukas aka Luc. Er wächst ohne seinen Zwillingsbruder Silas in Frankfurt auf und versteht viel zu spät, dass seine Eltern ihn mit dem Verdrängen der gescheiterten Familie angesteckt haben. Er schafft es nie, seiner besten Freundin Inga davon zu erzählen und verliert zunehmend die Kontrolle über sein emotionales Doppelleben. Panikattacken und manische Depressionen schleichen sich bei ihm ein, wegen denen er sich mit Mitte zwanzig von Inga trennt und in Paris seine Masterarbeit fertig schreibt. 

Genau da beginnt das Buch. Die Geschichte erzählt davon, was er in Paris erlebt, wie er erfolgreich verhindert, zu sich selbst zu finden und wie er für Inga Tagebuch schreibt. Durch seine schizoiden Züge redet er gelegentlich mit seinem Karma und den beiden Teufelchen auf der Schulter, was für ihn nicht immer lustig ist, für den Leser jedoch sehr. Er ist eine liebevolle Laberbacke, ein Idiot mit Hirn und Herz und einem gesellschaftsuntauglichen Humor.

Diese Geschichten sind Lucs Gedanken, Erlebnisse, Ängste und Exzesse. Sex, Koks und Depressionen sind Tabuthemen, die ich versucht habe, möglichst ehrlich, authentisch und humorvoll einzubauen. Weil man alle wichtigen Dinge im Leben nur mit einer Prise Sarkasmus und Hoffnung vermitteln kann. Es war mir wichtig, immer wiederkehrende Dinge, die ich in der Realität bei vielen jungen Kerlen in meinem Umfeld gesehen habe, in eine fiktive Geschichte zu bauen.




***WICHTIG***WICHTIG***WICHTIG***

Vor zwei Tagen habe ich eine Umfrage bei Twitter gemacht, in der es um die Vertonung der Geschichte ging.

75% von euch haben dafür gestimmt, dass der Buchtrailer und ev. das ganze Buch synchronisiert werden soll. WHAT??? Yeah, danke dafür! Das geht natürlich nur, wenn das Buch finanziell genug abwirft. Für den Buchtrailer hängt es jedoch erst mal an einer ganz banalen Sache:

Ich suche einen Sprecher.

Das bedeutet, ich suche dringend eine sympathische, mitteltiefe Männerstimme (Alter im Buch Mitte bis Ende zwanzig) mit leichtem (echtem!) französischen Akzent. Wir haben ein Tonstudio in Darmstadt und bezahlen den Buchtrailer selbstverständlich.


Wenn jemand die Anforderungen erfüllen sollte und ihm das Thema des Buches keine Tomatenfarbe ins Gesicht zaubert, bitte ich dringend um Bewerbung :)

E-Mail an Bordsteinprosa@gmx.de oder Nika.Sachs@gmx.de

Ich bitte euch um maximale Teilung des Beitrages.

Vielen lieben Dank,

eure Nika <3



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen